Smart Country Convention 2018

FIWARE Foundation und die Engineering Gruppe präsentieren ihre Lösungen für Smart Cities in Berlin

Smart Country Convention, Berlin, 20.November. Die FIWARE Stiftung hat sich auf der Smart Country Convention vom 20. bis 22. November in Berlin mit dem FIWARE Foundation Platinum Member Engineering Ingegneria Informatica SpA (Muttergesellschaft der Engineering Gruppe) zusammengetan. Die Veranstaltung verbindet Ausstellung und Vernetzung mit Ausbildungsmöglichkeiten, einem Vortragsprogramm und einem gesamten Fachkongress und konzentriert sich auf digitale Lösungen für Verwaltungen und öffentliche Dienstleistungen, in Kommunen, Städten, Regionen und der Bundesregierung.

Ulrich Ahle, Vorstandsvorsitzender der FIWARE-Stiftung, erklärte: „Die Smart Country Convention bietet erstmals eine fokussierte Plattform für den Austausch zum Thema Smart City und Digitalisierung im öffentlichen Sektor. Als De-facto-Standard in vielen europäischen Ländern möchte FIWARE praktische Beispiele für Smart Cities aus europäischen Leuchtturmstädten vorstellen. Die offene und standardisierte Architektur von FIWARE-basierten Lösungen ermöglicht eine einfache Übertragung auf andere deutsche Städte und spart so Kosten und Zeit."

Dario Avallone, R&D Direktor bei Engineering Gruppe, bekräftigte: "Die Smart Country Convention ist eine herausfordernde Gelegenheit, unsere FIWARE-basierten Smart Solutions auf den deutschen Markt zu bringen und ein weiterer grundlegender Schritt, um konkret zu erklären, wie unsere FIWARE-basierte Innovationsinvestitionen zu einem einzigartigen Wettbewerbswert werden, um unseren Kunden, einschließlich der öffentlichen Verwaltungen, bei der Umsetzung ihrer digitalen Transformation zu unterstützen."

Die FIWARE Stiftung und die Engineering Gruppe freuen sich auf die Besucher der FIWARE World im CityCube, Halle B-Stand 105. Dort werden acht FIWARE-betriebene Smart Solutions für Smart Cities vorgestellt, darunter die APInF Oy, die ein umfassendes, aber einfach zu bedienendes API-Management-Tool anbietet, SMEV: Priorität und Schutz für Rettungsfahrzeuge im Einsatz, Smart MaaS: Eine modulare Mobilitätsservice-Plattform und die VeroCity Smart City Platform (Smart Cities Lab), die eine umfassende Stadtplattform für das Datenmanagement bietet, darunter IoT, GIS, Open Data, Big Data und eGovernment.

Am Stand von FIWARE ist auch die Connecting Europe Facility (CEF) zu sehen. CEF in Telecom ist ein wichtiges EU-Instrument, um die grenzüberschreitende Interaktion zwischen öffentlichen Verwaltungen, Unternehmen und Bürgern zu erleichtern, indem digitale Dienstleistungsinfrastrukturen (DSIs) und Breitbandnetze eingesetzt werden. Der FIWARE-Kontextbroker, der in der Lage ist, Kontextinformationen in großem Maßstab durch die Einführung von Standard-REST-APIs zu verarbeiten, wurde im August 2018 zum CEF-Baustein.

Die Engineering Gruppe stellt vier ihrer Lösungen für Smart Cities vor:

CuraVesta: Eine m-Health Lösung (App), die die Pflege von Angehörigen im häuslichen Bereich unterstützt.
City Enabler: Eine von FIWARE betriebene "Internet of Everything" Plattform zum Sammeln, Integrieren und Analysieren verstreuter urbaner Daten, die von heterogenen öffentlichen und privaten Stadtanbietern (Daten) stammen.
TRILLION: Eine offene, flexible und sichere Plattform zur Förderung einer effektiven Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen Bürgern und Behörden.
DMCoach:
Ist eine weitere m-Health Lösung für Menschen mit Diabetes Typ 2 sowie Risiko-Patienten, um ihr Bewusstsein für eine bessere Gesundheit und gesunde Lebensweise zu fördern. Integrierbar mit Krankenhaus-Informationssystemen zur Überwachung (Aktivitäten, Ernährung, Anthropometrie, Stress) und zur Verwaltung und Coaching (mit personalisiertem Feedback).

Die FIWARE Stiftung veranstaltete am 20. November zwei umfangreiche Kongress Serien:

  • Smart Mobility in Städten und Regionen - how to benefit from digital infrastructures and implement new innovative urban mobility solutions. (11.30 – 13.00 Uhr, Konferenzraum M1 - Konferenzhalle, Level 3)

    Die Zukunft der Mobilität ist digital - In Deutschland ist die Wirtschaft stark von der Automobilindustrie abhängig, wobei etwa jeder siebte Beschäftigte in der Mobilitätsbranche 20% der GDB und 50% des Exports in Deutschland ausmacht.

  • Smart Cities - what we can learn from the most innovative and smart cities in the world. (20. November, 13.30 Uhr – 14.30 Uhr, Konferenz A - Halle A)

    Hunderte von Städten auf der ganzen Welt haben ihre Reise begonnen, um smart zu sein und Tausende folgen. Regionen und ländliche Gebiete springen auf und verbinden sich mit den Großstädten, um ein Stück vom Kuchen abzubekommen und nicht zurückgelassen zu werden. Aber was sind die besten Ansätze in der Klasse, wie können soziale Herausforderungen angegangen werden, was macht Städte wirklich smart für die Bürger? Werfen wir einen Blick auf die Ansätze einiger der innovativsten und intelligentesten Städte der Welt. Die Nominierten kommen aus den Städten Wien, New York, Berlin, Aarhus, Paris, Tampere, Helsinki, Malaga, Utrecht und Porto, die den Wettbewerb regelmäßig leiten.

Über FIWARE
FIWARE wurde in Partnerschaft mit Atos, Engineering, Orange, NEC und Telefónica gegründet und fördert die Einführung eines transparenten, gemeinsamen, kollaborativen Datenaustauschrahmens, der dem IoT dabei helfen wird, sein volles Potenzial bei der Entwicklung intelligenter Anwendungen zu erreichen. Mit dem Bestreben, die bestehenden technischen und kommerziellen Hindernisse zu beseitigen, die die Monetisierung der IoT-Technologie behindern, greift die Stiftung das Spektrum intelligenter digitaler Lösungsanbieter auf, die den Markt in die Höhe treiben. Die Organisation ist auch dafür verantwortlich, das nachhaltige Wachstum von FIWARE-Technologien und -Programmen voranzutreiben, die sich über Beschleuniger, Innovationszentren und Hunderte von Entwicklern, die zu den FIWARE-Komponenten beitragen, erstreckt.

Über ENGINEERING

Engineering ist ein Global Player im Bereich der digitalen Transformation. Mit über 10.500 Mitarbeitern und mehr als 50 Niederlassungen - in Italien, Belgien, Spanien, Deutschland, der Republik Serbien, Brasilien, Argentinien und den USA - verwaltet der Konzern IT-Initiativen in über 20 Ländern mit Projekten in allen Geschäftsbereichen: Digital Finance, Smart Government, Produktion & Handel, Smart Energy & Utilities, Digital Citizenship, Digital Telco & Multimedia. Die Engineering Gruppe ist im Outsourcing- und Cloud-Computing-Markt über ein integriertes Netzwerk von vier Rechenzentren tätig, die mit einer Infrastruktur ausgestattet sind, die auf die besten technologischen, Qualitäts-und Sicherheitsstandards ausgerichtet ist. Engineering spielt eine führende Rolle in der Softwareforschung und koordiniert verschiedene nationale und internationale Projekte durch ein europaweites Netzwerk von wissenschaftlichen und universitären Partnern.


Diesen Beitrag teilen / Share this post: 

###HIDDEN###